Es ist nur ein ein­fa­cher ange­bis­se­ner Apfel. Aber ich bin sicher, dass die meis­ten beim Betrach­ten die­ses Bil­des als ers­tes an die Tech-Mar­ke Apple den­ken. Oder hat­ten Sie etwa einen schö­nen Spät­som­mer­tag unter einem Apfel­baum im Gar­ten vor Augen? Das wür­de mich sehr wun­dern. Denn der ange­bis­se­ne Apfel als Mar­ken­zei­chen von Apple ist so bekannt wie kaum ein ande­res Mar­ken­zei­chen. Mit 352,21 Mil­li­ar­den US-Dol­lar rankt Apple im Jahr 2020 welt­weit auf dem zwei­ten Platz bei den wert­volls­ten Mar­ken welt­weit nach ihrem Mar­ken­wert beur­teilt (Quel­le: sta­tis­ta, 13.08.2020). Nur Ama­zon rankt laut Unter­su­chun­gen noch höher. Doch woher kommt der bom­bas­ti­sche Erfolg von Apple? Liegt es an den außer­ge­wöhn­li­chen Designs? Den inno­va­ti­ven Ideen? Oder viel­leicht am Marketing?

Was macht Apple so erfolgreich?

In die­ser Woche hat Apple sei­nen brand­neu­en Hoch­leis­tungs-Chip M1 vor­ge­stellt. Und was soll ich sagen: Mein Mann bzw. Geschäfts­part­ner und ich haben uns FREI­WIL­LIG die gesam­te Prä­sen­ta­ti­on der Neu­ig­kei­ten von Apple online im Lifestream ange­schaut. Eine gute Stun­de Mar­ken­wer­bung vom Feins­ten. Es hat uns sogar Spaß gemacht. Wir WOLL­TEN die­se Prä­sen­ta­ti­on ger­ne sehen und das nicht allein aus beruf­li­chen Grün­den. Wer es schafft, eine der­ar­ti­ge Mar­ken­be­geis­te­rung bei sei­nen Kun­den aus­zu­lö­sen, ver­dient wahr­lich einen Orden. Eine sol­che Mar­ke ist Kult.

Ein Grund für den beson­de­ren Erfolg von Apple ist im ers­ten Step ganz sicher die durch­weg leich­te Hand­ha­bung der Pro­duk­te kom­bi­niert mit schö­nem Design. So banal es klingt: Kaum einer hat Lust auf kom­pli­zier­te Anwen­dun­gen. Am liebs­ten mögen die Men­schen Din­ge, die sich einem selbst­ver­ständ­lich erschlie­ßen und dazu noch schön aus­se­hen. Das heißt, die Kun­den müs­sen zufrie­den sein mit der Funk­tio­na­li­tät und Qua­li­tät eines Pro­dukts. Ich behaup­te: Wären die Pro­duk­te von Apple nicht so über­zeu­gend und inno­va­tiv, könn­te das Mar­ke­ting noch so toll sein. Der Erfolg wäre nicht der Gleiche.

Dazu ist die abso­lut per­fek­te Ver­mark­tung in unse­ren Augen ein wei­te­rer, ganz ent­schei­den­der Grund für den Erfolg von Apple. Apple hat es geschafft, sei­ne Mar­ke als völ­lig ein­zig­ar­tig im Markt zu posi­tio­nie­ren. Apple ist in den Köp­fen der Ver­brau­cher nicht ein­fach nur ein Pro­dukt, Apple ist eine Ver­hei­ßung. Schon allein der ange­bis­se­ne Apfel als Mar­ken­lo­go ver­spricht das Para­dies. Der Biss in den Apfel bedeu­tet im über­tra­ge­nen Sin­ne nichts ande­res als das Pro­bie­ren einer ver­bo­te­nen Frucht. Und die ist bekannt­lich süß. Mit dem Kauf eines Apple-Geräts erwirbt man nicht bloß ein Gerät, son­dern eine gan­ze Welt. Man erhält das Beson­de­re und gehört damit zum „Club der Ein­ge­weih­ten“. Der Besitz eines Apple-Geräts ist ein Sta­tus­sym­bol. Unter­mau­ert wird die­ser her­aus­ra­gen­de „Rea­son Why” durch eben­so star­ke Bene­fits. Apple bril­liert immer wie­der mit Inno­va­tio­nen, die es in der Form so vor­her noch nie gege­ben hat. Von der prak­ti­schen Benut­zer­ober­flä­che bei den ers­ten Macs über die sty­lis­hen iMacs, iPho­nes und iPads bis hin zum nagel­neu­en, leis­tungs­star­ken M1-Chip.

Gleich­zei­tig zieht sich eine gekonn­te Design­spra­che durch das gesam­te Mar­ke­ting von Apple hin­durch. Das Cor­po­ra­te Design bzw. die Cor­po­ra­te Iden­ti­ty ist in sich stim­mig. Nicht nur die Pro­duk­te, die fir­men­ei­ge­nen Web­site, die Anzei­gen und Wer­be­spots haben ein hohes Maß an Wie­der­erkenn­bar­keit, son­dern jedes Detail, selbst die Ver­pa­ckun­gen. Dabei ist weit­ge­hend alles auf das Wesent­li­che redu­ziert. Das heißt, Apple steht für eine kla­re Linie. Ent­spre­chend ist auch die Pro­dukt­pa­let­te immer gut über­schau­bar und nicht zu aus­ufernd. Wesent­lich ist dar­über hin­aus sicher auch, dass Apple nie ein­fach blind dem Main­stream folgt. Viel­mehr geht das Unter­neh­men stets sei­nen ganz eige­nen Weg. Der Fokus liegt nicht dar­auf, mög­lichst viel für alle anzu­bie­ten, son­dern nur das Beste.

Ins­ge­samt ist Apple ein Top-Bei­spiel für erst­klas­si­ges Mar­ke­ting. Es zeigt ein­mal mehr, wie ent­schei­dend das Her­aus­ar­bei­ten eines deut­li­chen Mar­ken­kerns ist. Wer sich klar posi­tio­niert, gewinnt. Eine ein­deu­ti­ge Mar­ken­bot­schaft und das strin­gen­te Füh­ren einer Mar­ke sind ent­schei­den­de Fak­to­ren für Erfolg. Wenn Sie für Ihr Unter­neh­men Hil­fe für den Auf­bau Ihrer Mar­ke brau­chen, steht Ihnen die ADVE­RI­TAS® Wer­be­agen­tur in Ham­burg gern zur Seite.